Baldrian

Baldrian wird auch „Valeriana“ genannt und ist eine Heilpflanze die schon vielen Menschen geholfen hat. Vor allem bei Schlafstörungen sind in den meisten Fällen Baldriantropfen eine große Hilfe. Das Mittel beruhigt die Nerven und hilft auch bei Epilepsie oder Schwermut.

Man verwendet zu Heilzwecken den Wurzelstock. Wobei in der Küche auch die Blätter und Blüten zum Einsatz kommen. Die Wurzeln werden nach der Ernte getrocknet und können dann verschieden zubereitet werden. Es kommt darauf an, ob man sie äußerlich oder innerlich anwenden will. Gemischt mit Melisse zum einnehmen, wirkt sie speziell bei Schlafstörungen. Nach einem hektischen Tag kann die Pflanze zur Beruhigung und Entspannung beitragen. Die Pflanze wirkt auf das vegetative Nervensystem beruhigend und löst damit nach der Einnahme das Gefühl aus den Tagesablauf langsamer anzugehen.

Allgemeines

Baldrian Heilkraut
Baldrian für Körper und Geist

Gattung

Baldriangewächse (Valerianaceae)

Weitere Namen

Katzenkraut, Elfenkraut, Mondwurz, Wendkraut

Merkmale

Er hat stark duftende Blüten die weiß bis rosa werden. Die Staude kann bis zu 1,40 Meter hoch werden. Die Pflanze ist nicht frostfest und wächst am besten im Halbschatten mit feuchtem Boden. Sie wir gezüchtet, wächst aber in dem entsprechenden Klima auch wild. Man findet sie in Ufernähe und am Waldrand. Man hat festgestellt, dass der Duft der Blüten eine Anziehungskraft für Katzen hat, daher der Name Katzenkraut.

Vorkommen

Da die Pflanze ein gemäßigtes Klima benötigt, wird sie bei uns nur in Gewächshäusern gezüchtet. Man findet sie in Südeuropa, Afrika und Asien. Die Gebiete in denen sie wild wächst dürfen nicht zu trocken sein.

Geschichte

Es ist nicht überliefert ab wann man die Wirkung der Wurzel des Baldrians erkannt hat. Im Mittelalter war er ein Allerheilmittel, welches vielseitig verwendet wurde. Heute ist vor allem die beruhigende Wirkung bekannt und wird daher allgemein als Schlafmittel genommen.

Praxis

Anwendungsgebiete

  • Trübsinn
  • Schwermut
  • Nervöse Störungen
  • Epilepsie
  • Muskelverspannung
  • Krämpfen
  • Kopfschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Erschöpfung
  • Stress

Anwendung

Baldriantee

Die getrocknete Wurzel wird gerieben und von dem Pulver kann man einen Tee herstellen. Einen gestrichenen Teelöffel auf ¼ Liter Wasser aufkochen und 1 Stunde zeihen lassen. Danach kann man je nach belieben noch jeweils einen Teelöffel getrocknetes Johanniskraut und Melisse hinzufügen. Wenn man Schlafstörungen hat, sollte man den Tee (höchsten 3 x am Tag eine Tasse) aber nicht länger als 2 Wochen täglich trinken, da die Wirkung sonst teilweise ins Gegenteil umschlägt.

Badezusatz

Wenn man sich ein Bad zubereitet mischt man 80 g Baldrianwurzel mit 2 Liter Wasser und lässt es aufkochen. Danach muss der Sud 1 Stunde ziehen. Wenn man diese Mischung dem Badewasser zugibt hat man ein Entspannungsbad, was nicht nur die Muskeln sondern auch die Nerven entspannt. Sie werden bemerken, dass ein wohliges Gefühl einstellt. Es gibt auch fertige Tinkturen die man dem Badewasser zuführen kann, wobei die Wirkung geringer ist.

Baldriankonzentrat

Das Ätherische Öl des Baldrian kann gemischt mit Mandelöl als Einreibung verwendet werden. Man reibt mehrfach in der Woche die Stellen am Körper ein, die verspannt und verkrampft sind. Dies ist auch bei Krämpfen im Unterlein während der Menstruation hilfreich.

Wirkstoffe

  • ätherische Öle
  • Baldriansäure
  • Gerbstoff
  • Harz
  • Bitterstoffe
  • Alkaloide

Wirkung

Die Wirkstoffe sind beruhigend und entspannend. Ob man sie einnimmt oder äußerlich anwendet kommt auf die Beschwerden an. Die Hektik des Lebens lassen sich bester verkraften man wird friedlich und gelassen.

Sicherheitshinweise

  • Nicht bei Schwangerschaft verwenden
  • Nicht pur einnehmen, immer nur in verdünnter Form
  • Nicht auf offene Wunden auftragen
  • Zur dauerhaften Einnahme ungeeignet

Wo kann man Baldrian kaufen?

Valeriana gibt es in vielerlei Form. Tabletten eignen sich hervorragend zur Einnahme, denn der Geschmack wird so nicht wahrgenommen. Empfehlenswert sind zum Beispiel diese Baldriantabletten.  Im Handel findet man auch Schlafmittel von sehr vielen Herstellern, die Baldrian enthalten.  Die Tinktur und die Schlafmittel gibt es in Drogerien und Reformhäusern mit Hinweisen über die Verwendung und Dosierung (den Beipackzettel lesen). Es gibt Gartenbetriebe die auch Baldrianpflanzen anbieten, dies ist aber eher selten der Fall.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)