Borretsch

Borretsch, oder auch Borage officinalis genannt, ist eine Heilpflanze, die vor allem dafür bekannt ist, dass sie beruhigt und den Stress vertreibt. Es gibt aber noch eine Anzahl von Beschwerden, die man mit dem Heilkraut behandeln kann. Die Blätter werden auch gerne verschiedenen Speisen zugefügt. In den letzten Tagen wurde in den Medien gemeldet, dass in dem Borretsch schädliche Stoffe enthalten seien und man nicht zu viel davon essen solle.

Der Borretsch wurde schon zu Goethes Zeiten der Frankfurter grünen Soße beigefügt. Er gehört zu den 7 Kräutern, die in dem alten Rezept unverzichtbar sind. Es ist bisher nicht bekannt, dass jemand durch den Genuss der Soße gesundheitlichen Schaden genommen hat. Für die Frankfurter gehört die Grüne Soße schon zu den Grundnahrungsmitteln und so stieß die Nachricht über eine mögliche Gefahr, die von dieser Pflanze ausginge, auf regen Widerstand. In diesem Falle gilt wohl, abgesehen davon, dass man nie einer Studie trauen sollte, die man nicht selbst gefälscht hat, natürlich auch immer, dass die Dosis das Gift macht.

Allgemeines

Borretsch Wirkung
Borretsch ist ein besonderes Gewürz

Gattung

Raublattgewächs  (Boraginaceae)

Weitere Namen

Liebäugelchen, Blausternchen, Salatkraut, Sternblümchen, Wohlgemütsblume

Merkmale

Die kleinen Blumen sind wie kleine blaue Sternchen. Die länglichen Blätter haben an der Oberfläche feine Härchen. Die Büsche können bis zu 60 cm hoch wachsen. Da die Pflanze einjährig ist, muss man die Samen im Frühjahr in die Erde stechen, die Blüte ist dann von Juni bis August. Für die Speisen werden die Blätter verwendet, zu Heilzwecken kann man auch die Blüten und Samen nehmen.

Vorkommen

Die hübsch blühende Pflanze wird heute auch als Zierpflanze verwendet. Sie kommt im Mittelmeerraum vor, da sie nicht Winterfest ist und strengen Frost nicht übersteht. Bei uns muss man sie jedes Jahr neu anpflanzen. Sie fühlt sich in nährstoffreicher feuchter Erde wohl.

Geschichte

Schon vor 500 Jahren wurde die Pflanze erstmalig erwähnt. Es ist überliefert, dass man den Borretsch in Wein einlegt hat. Trinkt man den Wein, vertreibt er trübe Gedanken und Trauer und fördert die Lust auf Sex. Aber auch Hildegard von Bingen, die sich sehr viel mit Kräutern beschäftigt hat, hat ihn in Ihren Rezepten erwähnt. An Hand ihrer Erfahrungen weiß man, dass die Pflanze positiv auf das Gemüt, das Herz und den Gefühlszustand einwirkt.

Praxis

 

Anwendungsgebiete

  • Husten
  • Fieber
  • Hautprobleme
  • Ausschlag
  • Ekzeme
  • AllergieErkrankung der Luftwege
  • Herzkräftigung
  • Geschwüre in der Mundhöhle
  • Mundhöhlenentzündung
  • Trauer
  • Depressionen
  • Innere Unruhe

Anwendung

Borretschtee & -wein

Für einen Tee nimmt man 2 Teelöffel getrocknete oder frische Blüten und Blätter für eine Tasse. Eine Tasse am Morgen und am Abend beruhigt die Nerven und sorgt für Entspannung. Der Tee und ist außerdem sehr gut zum Gurgeln. Die Blüten und Blätter mit Wein aufgegossen (eine Hand voll für 1 Liter Wein) und 4 Wochen ziehen lassen ist das ideale Mittel um Depressionen und schlechte Stimmung los zu werden.

Tinktur + Öl aus den Samen

Wir empfehlen folgendes Öl:

Bio Borretschöl, kaltgepresst, 0,1 l Flasche

Bio Borretschöl, kaltgepresst, 0,1 l Flasche

Bio Borretschöl, kaltgepresst, 0,1 l Flasche

11,45
Jetzt Kaufen
Amazon

Ein tolles Öl in Top-Qualität

Die Tinktur oder das Borretschöl wird aus den Samen gewonnen. Im Reformhaus kann man sie kaufen. Man nimmt sie zur äußeren Anwendung bei den unterschiedlichen Hautproblemen. Etwas verdünnt als Mundspülung hilft der Extrakt bei Mundhöhlen- und Zahnfleischentzündungen. Viele weitere Infos zur Anwendung von Borretsch als Öl gibt es außerdem auf Borretschoel.info.

Kapseln

Die Kapseln sind sehr bekömmlich und eignen sich perfekt als Nahrungsergänzungsmittel. Sie enthalten alle wichtigen Wirkstoffe und man kann sie in einer praktischen Vorratspackung kaufen:

Sanct Bernhard Borretschöl-180 Kapseln, 1er Pack (1 x 120 g)

Sanct Bernhard Borretschöl-180 Kapseln, 1er Pack (1 x 120 g)

Sanct Bernhard Borretschöl-180 Kapseln, 1er Pack (1 x 120 g)

17,59
Gratis Versand
Jetzt Kaufen
Amazon

Die Kapseln sind besonders zur leichtbekömmlichen Einnahme gemacht

Speisen

Die zerkleinerten Blätter kann man an Salat geben oder man kann sie wie Spinat kochen. Als Gewürz ist Borretsch ein Küchenkraut, das schon eine sehr alte Tradition hat. Aus Frankfurt entstammt beispielsweise die berühmte „Grüne Soße“, in der das Kraut nicht fehlen darf.

Wirkstoffe

  • Alantoin
  • Kiselsäure
  • Linolensäure
  • Pyrrolizidin Alkaloide
  • Bitterstoffe
  • Flavonoide
  • Gerbsäure
  • Saponine

Wirkung

Die Heilwirkung ist vielseitig. So wirkt der Borretsch bei innerlicher Anwendung beruhigend, entspannend und stressmindernd. Äußerlich angewendet ist das Öl aus den Samen bei Hautproblemen hilfreich. Die entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung hilft bei Atemwegserkrankungen.

Sicherheitshinweise

  • Nur in geringen Mengen essen
  • Kann Bauchschmerzen verursachen
  • Kleinen Kinder nicht geben

Wo kann kann man Borretsch kaufen?

In Drogerien, Reformhäusern und Apotheken werden viele Naturheilmittel angeboten. Beim Kauf muss man auf die Mischung und die Dosierung achten, daher sollte man den Beipackzettel lesen. Im Sommer kann man Borretsch auch manchmal auf dem Markt finden. In Deutschland wächst er nur wenn man ihn jedes Jahr neu anpflanzt.

2 Kommentare

  1. Mohammad Ali Khalili

    Hallo
    Ich moechte Borretsch tee kaufen!
    Wo kann ich finden ?
    Mfg,
    Khalili

    • Der Selbermacher

      Habe ihn selbst angebaut und selbst Tee aus frischen Blättern gemacht die anzieht und der Anbau ist kinderleicht der Tee aus den frischen Blättern schmeckt gesüßt natürlich besser aber auch ungesüßt kann man ihn genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)