Heilkräuter zum Abnehmen

Heilkräuter

  • Petersilie
  • Beifuß
  • Rosmarin
  • Brennnessel
  • Basilikum
  • Borretsch
  • Kresse
  • Kerbel
  • Minze
  • Thymian

Viele Menschen sind mit ihrem Gewicht unzufrieden und versuchen auf alle nur erdenklichen Arten abzunehmen. Mehr Sport und eine gesunde, ausgewogene Ernährung führen langfristig zu den gewünschten Erfolgen. Doch manche Menschen wollen sofort sichtbare Diät Erfolge erzielen und greifen hierfür zu Diätpräparaten oder sogar Medikamenten. Diese können aber auch unerwünschte Nebenwirkungen entwickeln und der Gesundheit schaden. Eine gesunde und natürliche Alternative zu künstlichen Diätpräparaten sind Heilkräuter.

Mehr Bewegung und Sport für die Fettverbrennung

Verschiedene Kräuter, die als Unterstützung einer Diät helfen
Diese Kräuter helfen beim Abnehmen

Manche Pflanzen beschleunigen den Stoffwechsel, andere regen die Verdauung an. Heilkräuter erhalten und stärken nicht nur die Gesundheit, sondern sind zudem auch schmackhaft. Wer jedoch sinnvoll und nachhaltig Abnehmen möchte, der sollte zusätzlich zu den hier genannten Kräutern auch stets auf genügend Bewegung und natürlich eine gesunde Nahrungsumstellung achten.

Als Sport empfiehlt sich vor allem Ausdauersport, wie Joggen, Radfahren und Schwimmen. Durch Ausdauersport wird die Fettverbrennung angeregt. Man kann auch einige Übungen in den eigenen vier Wänden oder gar im Büro durchführen, die ebenfalls beim Gewichtsverlust helfen. Am sinnvollsten ist es, sich im Sportfachhandel beraten zu lassen. Die Mitarbeiter können einem sinnvolle Tipps zu Geräten und Trainingszielen geben und erklären, wie man sein Sportprogramm am effektivsten gestalten kann. Gut sortierte Fachhändler bieten diesen Service durch ausführliche Produktbeschreibungen und Video-Ratgeber zusätzlich auch online an. In Kombination mit den hier genannten Kräutern und einer fettarmen und gesunden Ernährung wird man ein neues Körpergefühl entwickeln und in kleinen Schritten seinem Wunschgewicht näher kommen

Wichtig: Diäten birgen oft die Gefahr der einseitigen Ernährung und sind in den meisten Fällen nicht erfolgreich oder gar kontraproduktiv (siehe Jo-Jo-Effekt). Wichtiger ist eine nachhaltige Nahrungsumstellung auf Vitalkost, wie sie sehr gut in diesem Buch beschrieben wird.

Durch Hypnose zum Erfolg

Beim Abnehmen findet viel im Kopf statt. Man benötigt viel geistige Kraft und Stärke um die gesetzten Ziele zu erreichen. Hier kann das einzigartige Hypnoseprogramm des Heilinstitutes Unibee helfen. Die Experten im Bereich der Hypnose und Atemtechniken haben ein Programm zusammengestellt, dass sich bei vielen Teilnehmern als sehr wirksam erwiesen hat.

Am besten du schaust direkt einmal unter folgendem Link nach, was es alles bietet. Wir können es sehr empfehlen!

Hier jetzt ansehen

Den Stoffwechsel in Schwung bringen

Viele Menschen haben das Problem, dass ihr Stoffwechsel nicht richtig in Schwung kommt. Für Abhilfe können da Kräuter sorgen, die den Stoffwechsel wieder aktivieren. Welche das sind und in welcher Form man sie zu sich nehmen kann, wollen wir im Folgenden einmal für Sie zusammen tragen.

Der Guide zum Fett verbrennen und nachhaltigen Gewichtsverlust

Ein umfassendes Abnehmprogramm gibt es auch in Deutschland als E-Book. Das Nummer 1 Programm zur Fettverbrennung. Hier wird Step by Step erklärt, wie man nachhaltig sein Gewicht reduzieren kann.

Abnehm-Guide als E-Book - Hier klicken

Ein einzigartiges und umfassendes Programm zur Fettverbrennung und Abnehmen.

Checkliste für die wichtigsten Schritte um Gewicht zu verlieren

Wenn man sich entschlossen hat, sein Gewicht zu reduzieren, hilft es sich klare Ziele zu setzen. Diese kann man am besten notieren um sie sich immer wieder vor Augen zu führen. Gleichzeitig bruacht man einen klaren Zielplan mit allen nötigen Einzelschritten. So kann man das „Projekt“ Abnehmen in kleine Einzelschritte herunterbrechen und verliert damit nicht so schnell die Motivation. Jedes kleine Ziel, dass man erreicht hat gibt ein Erfolgserlebnis und erinnert daran, dass man einen weiteren Schritt Richtung Idealgewicht getan hat.

Wer nicht genau weiss, was alles auf diese Liste gehört, für den haben wir einen Tipp. Mit dem Gutscheincode „naturheilkraeuter50“ erhält man eine umfassende und sehr hilfreiche Checkliste mit 50% Rabatt (gilt für alle Checklisten). Sie enthält alle wichtigen Schritte für den Weg zur Idealfigur. So hat man alle wichtigen Elemente übersichtlich vor Augen und erhält noch viele Hintergrundinfos zu der Wirksamkeit der einzelnen Punkte. Hier geht’s zur Checkliste von Haushaltsfee.org

Heilkräuter – die natürliche Alternative zu Diätprodukten

Hier nun einige sehr wirkungsvolle Kräuter, die beim Abnehmen helfen können. Wer Näheres zu den einzelnen Heilpflanzen erfahren möchte, dem sei ein Blick in unser Kräuterlexikon empfohlen.

Petersilie
Die Petersilie dürfte den meisten Menschen bereits aus der Küche bekannt sein. Durch ihren frisch-würzigen Geschmack zählt sie zu den beliebtesten Küchenkräutern der Deutschen. Die Petersilie kann aber noch viel mehr. Sie enthält viel Vitamin C, welches belebend wirkt und den gesamten Verdauungstrakt anregt. Zudem kann die Petersilie helfen, einem unschönen Vitamin Mangel während einer Diät vorzubeugen. Die Petersilie kann roh auf dem Brot oder in einem Salat, sowie in Suppen oder Fleisch- und Gemüsegerichten verzehrt werden.

Beifuß
Der Beifuß ist eine stark unterschätzte Pflanze, die in Europa und Asien kultiviert wird. Besonders die vielen ätherischen Öle machen dieses Kraut so wertvoll. Aber auch andere Inhaltsstoffe der Pflanze wie die Sesquiterpenlactone können die Gesundheit fördern. Die im Beifuß enthaltenden Bitterstoffe sorgen dafür, dass die Bildung von Magensaft und Gallenflüssigkeit angeregt wird und unterstützen so die Verdauung und regen gleichzeitig den Stoffwechsel an. Das Kraut sollte allerdings erst nach Absprache mit dem Arzt verwendet werden und eignet sich nicht für eine langfristige Anwendung. Vorsicht ist besonders in der Schwangerschaft geboten, da hier das Kraut unbedingt gemieden werden sollte.

Rosmarin
Auch Rosmarin regt den Stoffwechsel an. Zudem können Menschen, die sich während einer Diät schlapp und ausgelaugt fühlen, zu Rosmarin greifen. Er regt nicht nur den Stoffwechsel, sondern auch den Kreislauf an. Mit Rosmarin können nicht nur Kartoffeln oder Fleischgerichte zubereitet werden, als Tee getrunken entfaltet er besonders intensiv seine anregende Wirkung.

Die Verdauung regulieren und entwässern

Wassereinlagerungen können dazu führen, dass man sich aufgedunsen und unwohl fühlt. Zudem haben viele Menschen Probleme mit einer geregelten Verdauung. Auch hier gibt es Heilkräuter, die diese Leiden lindern und damit einen langfristigen Abnehmerfolg begünstigen können.

Brennnessel
Die Brennnessel gilt als Unkraut, aber kann viel mehr als nur schmerzhafte Pusteln auf der Haut zu hinterlassen. Die Brennnessel hat einen hohen Eisenanteil und gilt als natürlicher Wachmacher. Zudem fördert und reguliert die Brennnessel die Verdauung und kann als Suppe oder als Tee zur gesunden Entschlackung und Entwässerung verwendet werden. Der Körper wird entgiftet und der Verdauungsapparat kann wieder optimal arbeiten.

Basilikum
Die ursprünglich aus Indien stammende Pflanze, ist schon seit langer Zeit auch in unseren Breitengraden beheimatet. Die Blätter schmecken süßlich, aber auch leicht bitter. Die im Basilikum enthaltenden Gerbstoffe aktivieren den Stoffwechsel und wirken zudem harntreibend und entwässernd.

Borretsch
Auch der weniger bekannte Borretsch wirkt entschlackend und entwässernd. Die Pflanze stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum, aber wird schon seit dem Mittelalter in Europa kultiviert und geschätzt. Borretsch enthält neben Gerbstoffen, Kaliumnitrat, Kieselsäure, Vitamin C und ätherischen Ölen auch Alkaloide, die bei regelmäßigem Verzehr die Leber schädigen können. Die Blätter der Pflanze sollten daher nur hin und wieder zur Entschlackung verköstigt werden. Die Blätter können mit heißem Wasser aufgegossen werden oder Sie bereiten Sie als Salat oder Suppe zu.

Kresse
Die scharf schmeckende Kresse hilft dabei, dass die Pfunde nur so purzeln. Die Kresse verringert nicht nur das Hungergefühl durch das in ihr enthaltende Chrom, sondern regt auch die Verdauung an. Kresse enthält viel Jod, das die Schilddrüse für ein optimales Arbeiten dringend benötigt. Die Schilddrüse wiederum beeinflusst den Stoffwechsel und kann bei Unter- bzw. Überfunktionen nicht mehr richtig arbeiten. Kresse schmeckt hervorragend auf einem Brot oder zu Eiern und im Salat.

Kerbel
Kerbel ist eine ursprünglich in Eurasien und Afrika verbreitete Pflanze, die einen bitter – süßen Geschmack hat. Verzehrt werden die Blätter des Kerbel, die geschmacklich an eine Mischung aus Petersilie und Anis erinnern. Kerbel wirkt schweisstreibend und entwässernd und kann daher zur Entschlackung verwendet werden. Als Tee entfaltet Kerbel eine leicht abführende Wirkung, schmeckt aber auch lecker in Salaten oder in einem Kräuterquark.

Heißhungerattacken vermeiden

Besonders Frauen, die gerne ab und an ein Stück Schokolade oder ein Eis naschen, kennen die lästigen Heißhungerattacken während einer Diät. Doch es gibt Heilpflanzen die helfen, dieses unkontrollierte Naschen zu unterdrücken.

Minze
Die Minze kann ganz einfach im eigenen Garten angebaut werden und verfügt über erstaunliche Eigenschaften. Der frische Pfefferminzgeschmack hemmt den Hunger auf Süßes und regt zusätzlich den Leber und Gallenfluss an. Besonders ein frisch aufgebrühter Minztee schmeckt vorzüglich.

Thymian
Auch mit Thymian kann man den Heißhunger kontrollieren. Er unterstützt die Verdauung und reguliert den Appetit. Thymian kann gekocht oder frisch zubereitet werden, sollte aber wegen seiner würzigen Note, nur sparsam dosiert werden.

Quellen:
http://www.bildderfrau.de/diaet-abnehmen/fett-weg-kraeuter-d9341.html
http://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/diese-zehn-kraeuter-machen-schlank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)