Kräuterbonbons Rezepte fürs gesündere Naschen

Kräuterbonbons gibt es in den verschiedensten Variationen. Wer schon immer mal seine eigene Bonbonkreation herstellen wollte, ist hier genau richtig. Wir zeigen das Grundrezept für die gesunde Süßigkeit und geben Ideen um seiner eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen. Die folgenden Rezepte sind somit als Anregungen zu verstehen und können natürlich frei abgeändert werden.


Aus 100 Gramm Zucker lassen sich etwa 8 Bonbons fertigen. Wer eine größere Menge herstellen möchte, kann einfach die Menge der Zutaten verändern. Um Kalorien zu sparen, kann der Zucker durch Stevia ausgetauscht werden – allerdings ist eine Kostprobe zu empfehlen, denn dieser Zuckerersatz süßt extrem und ist vielleicht nicht für jeden Gaumen geeignet. Kräuterbonbons können sehr gut mit Früchten angereichert werden – den richtigen Sirup dazu und schon ist wieder eine neue Geschmacksrichtung entstanden. Für Kinder wird der Kräuterbonbon attraktiver, wenn er mit kleinen Dekorationen für den Kuchen verziert ist. Die tollen farbigen Teilchen sind aus reinem Zucker und passen ideal zu jedem Bonbon.

Kräuterbonbons selber machen

Kräuterbonbons Rezepte zum selber machen
Ausgefallene Bonbons nach dem eigenen Geschmack

Kräuterbonbons selbst zubereiten ist überhaupt kein Problem. Sie bestehen meist nur aus Zucker, Wasser und den jeweiligen Kräuterzusätzen. Man kann hier auch selber kreativ werden und neue Kombinationen ausprobieren um beispielsweise die Konsistenz zu variieren. Hier nun unsere beliebtesten Kräuterbonbon Rezepte.

Anis-Bonbons

  • 100 Gramm guten Zucker
  • 2 – 3 Esslöffel Wasser
  • Anisöl aus der Drogerie oder dem Supermarkt

Anis Bonbons sind nicht nur lecker, sondern auch gesund. Sie sind denkbar einfach herzustellen. Mit zwei Esslöffeln Wasser und 100 Gramm gutem Zucker werden ganz nach Geschmack einige Tropfen hochwertiges Anisöl zum Schmelzen gebracht. Bis die Masse eine gute Konsistenz hat und leicht braun geworden ist, ist fleißiges Rühren wichtig, damit die Zuckermischung gleichmäßig verteilt wird. Erst wenn eine schöne goldgelbe Farbe erreicht ist, kann noch einmal probiert werden und bei Bedarf noch etwas von dem Anisöl dazu gegeben werden. Nachdem das Kochen beendet ist, kann die Masse in vorgefertigte Schablonen oder auf einem Backblech ausgebreitet und dann bald weiter verarbeitet werden. Einfaches Zerbrechen der Zuckerstücke ist genauso beliebt wie der Bonbon aus der Form. Viel Spaß beim Nachmachen.

Anis Bonbons nach traditionellem Rezept (1000 Gramm) bei Amazon

Anis Bonbons nach traditionellem Rezept (1000 Gramm) bei Amazon

Anis Bonbons nach traditionellem Rezept (1000 Gramm) bei Amazon

9,50
Jetzt Kaufen
Amazon

Leckere Anisbonbons mit ausgewählten Zutaten

Brustkaramellen bei Erkältung

  • 100 Gramm Zucker
  • 2-3 Esslöffel Wasser
  • Malz, Salbei und einige Tropfen Süßholz

Zucker und das Wasser werden zunächst in einem Topf gegeben und solange gerührt, bis eine flüssige Konsistenz erreicht ist. Dann mit dem Malz, dem Salbei und wenigen Tropfen Süßholz angereichert und das Ganze wirklich gut gerührt, damit die Zutaten gut verteilt sind. Wer Bonbonschablonen besitzt, kann die Brustkaramell Mischung einfach in die Schablonen geben und abkühlen lassen. Eine gute Alternative ist es, die Masse flach auf einem Backblech zu verteilen und die Bonbonmasse nach dem Abkühlen einfach in kleine Stücke zu zerbrechen.

Brustkaramellen (500 gr.)

Brustkaramellen (500 gr.)

Brustkaramellen (500 gr.)

6,49
Jetzt Kaufen
Amazon

Dieses Karamellen schmecken wie selbstgemacht

Bunte Hustenmischung mit Früchten

  • 100 Gramm Zucker
  • 2-3 Esslöffel Wasser
  • Honig und Fruchtsirup nach Wahl

Zucker und Wasser zu einem dicken Brei kochen. Alle Zutaten wie Honig und andere Kräuter ganz nach Geschmack hinzufügen und gut umrühren. Um die Hustenmischung bunt werden zu lassen, wird Himbeersirup, Sirup für Waldmeister oder Holunder in die Masse verteilt. In kurzer Zeit können viele bunte Hustenbonbons hergestellt werden. Sie sind nicht nur gut bei Erkältung, sondern auch eine besondere Frische mit sich bringen. Mit einem Teelöffel kleine Portionen formen und diese dann auf einem Backblech, das mit Pergamentpapier ausgelegt wird, abkühlen lassen oder die süße Masse direkt im Backblech verteilen und einfach abbrechen.

Hustenmischung (500g)

Hustenmischung (500g)

Hustenmischung (500g)

5,50
Jetzt Kaufen
Amazon

Eine tolle Mischung, sehr wohltuend bei einer Erkältung

Honig-Salbei Mischung

  • 100 Gramm Zucker
  • 2-3 Esslöffel Wasser
  • 1 Esslöffel Weinessig
  • 50 Gramm Honig und 10 Gramm Salbei

Die angegebene Menge Zucker und das Wasser werden in einem kleinen Topf auf kleiner Flamme erhitzt und so lange erwärmt, bis sich eine dicke Masse formt. Dann wird unter ständigem Rühren, der Honig, der Salbei und etwa einen Esslöffel Weinessig hinzu gefügt und so lange weiter gerührt bis alle Zutaten gut vermengt sind. Auf eine Schablone gebracht oder auf einem Backblech ganz nach Wunsch verteilen und entweder die fertigen Bonbons aus der Schablone lösen oder einfach direkt aus dem Backblech brechen und genießen.

Salbei Honig Bonbons nach traditionellem Rezept (1000 Gramm)

Salbei Honig Bonbons nach traditionellem Rezept (1000 Gramm)

Salbei Honig Bonbons nach traditionellem Rezept (1000 Gramm)

9,50
Jetzt Kaufen
Amazon

Superleckere Honig-Salbei Zubereitung

Große Hustenmischung mit den besten Kräutern

  • 500 Gramm Zucker
  • 10-15 Esslöffel Wasser
  • 14 Blätter Eukalyptus
  • 3-6 Gramm Fenchel
  • 6 Kamilleblüten
  • 1 kleiner Zweig Rosmarin
  • 3 Salbeiblätter

Zucker und das Wasser werden langsam erhitzt und eine Masse hergestellt, die dann mit den einzelnen Zutaten angereichert wird und sehr intensiv durch ständiges Rühren miteinander vermischt wird. Diese herrliche Hustenmischung sollte immer in einer größeren Menge herstellt werden, weil die kostbaren Zutaten eine wunderbare Mischung bei Erkältung ergibt. Wichtig ist es, alle Zutaten wirklich gut zu zerkleinern bevor sie in die Zuckermasse gegeben werden. Danach wird die fertige Masse in die Schablone, auf dem Backblech ausgebreitet oder mit einem Teelöffel zu kleinen Portionen in Form gebracht. Wer der Husten Melange noch einen speziellen Kick geben möchte, kann sie noch in Puderzucker wälzen, bevor sie richtig kalt ist.

Kräuter Halsbonbons (60 g)

Kräuter Halsbonbons (60 g)

Kräuter Halsbonbons (60 g)

5,90
Jetzt Kaufen
Amazon

Aus feinsten Kräutern zubereitet

Pfefferminz Bonbons – immer ein Genuss

  • 100 Gramm Zucker
  • 40 ml Wasser
  • Pfefferminz als Öl oder Sirup

Honig wird gleich mit dem Zucker und dem Wasser erhitzt und ständig kräftig umgerührt, damit die Grundlage für die Bonbons schön weich wird und karamellisiert. Erst wenn die Masse etwas abgekühlt ist, können einige Tropfen Pfefferminz Öl dazu gegeben werden. Die fertige Bonbonmasse wird auf einem Backblech in der gewünschten Dicke verteilt, mit einem Teelöffel in kleine Portionen geformt oder direkt in einer Schablone für Bonbons (Fachhandel) zum Abkühlen platziert. Diese Pfefferminz Bonbons können ohne großen Aufwand mit etwas Waldmeister Sirup schön grün gefärbt werden.

Pfefferminz-Kurkuma Bonbons ohne Zucker (130 g)

Pfefferminz-Kurkuma Bonbons ohne Zucker (130 g)

Pfefferminz-Kurkuma Bonbons ohne Zucker (130 g)

4,99
Jetzt Kaufen
Amazon

Zuckefrei und besonders lecker

Salbei Bonbons

  • 100 Gramm Zucker
  • 2- 3 Esslöffel Wasser
  • Salbei Blätter oder Sirup

Wasser und Zucker unter dauerndem Rühren zum Kochen bringen. Wenn die Masse flüssig genug ist, wird der Salbei Sirup mit dazu gegeben oder die Blätter zerkleinert und dann beigefügt. Verfeinert wird die Salbei Zuckermasse mit Honig. Natürlich kann auch Salbei mit Sirup von Kirschen, Erdbeeren, Waldmeister oder Zitronen gemischt werden, um die Salbei Bonbons zu variieren. Bevor die Grundlage für die Salbei Bonbons erkaltet ist, sollte sie auf einem Backblech, einer Schablone oder mit einem Teelöffel so verarbeitet werden, damit sie jederzeit verzehrt werden kann. Sind die Bonbons fest und noch nicht wirklich kalt, können sie mit einem Hauch Puderzucker überzogen werden.

Dallmanns Salbei Bonbons mit Vitamin C (37g)

Dallmanns Salbei Bonbons mit Vitamin C (37g)

Dallmanns Salbei Bonbons mit Vitamin C (37g)

1,00
Jetzt Kaufen
Amazon

Der Klassiker - Günstig und gut

Alle Vorschläge können auch mit kleinen Stückchen Ingwer oder getrockneten Früchten angereichert oder verziert werden – der Kreativität sind beim Herstellen keine Grenzen gesetzt. Als süßes Geschenk, kleines Trostpflaster oder einfach zwischendurch sind hausgemachte Bonbons ohne künstliche Zusatzstoffe immer gern gesehen. Wer weitere Rezeptideen hat, kann diese gerne in den Kommentaren posten.

15 Kommentare

  1. Muss noch mal Korrektur gelesen werden… Teils werden Zutaten genannt, die oben gar nicht aufgeführt sind, so dass man die Menge nicht weiß.

  2. Du SAG mal..mit 10g Salbei,meinst du frischen o. getrockneten?

    • Alex

      Die Angaben beziehen sich auf frischen Salbei. Die Blätter sollte man so klein wie möglich schneiden. Ist kein frischer Salbei verfügbar, so nimmt man ca. die hälfte getrockneten.

  3. Annemarie Husterblume

    Wie lange sind die Bonbons denn haltbar?

    • Alex

      Bonbons halten sich trocken gelagert bei Zimmertemperatur mindestens 12 Monate. Da sie fast ausschlißlich aus Zucker bestehen, kann hier eigentlich auch nichts „verderben“, da Zukcer ein gutes Konservierungsmittel ist.

  4. Weshalb eigentlich SalbeiBLÄTTER?!
    Da hat man beim Lutschen das Zeug im Mund hängen!
    Ich mache immer einen gaanz starken Tee (quasi untrinkbar bitter) und nehme den anstatt Wasser. Funktioniert mit jedem Tee und ist ultralecker!

  5. Hallo, wollte mal fragen, kennst du ein Rezept, hab eins gefunden bestehend aus

    225 g Zucker
    250 ml Wasser Cup of water
    1 Teelöffel Zitronesaft
    1 Teelöffel Honig
    1/2 Teelöffel gemahlener Ingwer
    1/4 Teelöffel gemahlene Gewürznelken

    Habe das nach anleitung, gemacht, da man die dann auch als tee also, in heisses wasser wieder auflösen könnte

    Kannst du da etwas abwandeln, das es kinder gerecht geht, und das es auch funktioniert ?

    Das wäre klasse

    Lieben Dank steffi

    werde deine aber auch Ausprobieren, denn lieber hergestellte, wie gekaufte sachen

    • Hallo Steffi, Hab die selben gemacht, Zucker, Honig, Zitrone, Nelken und Ingwer. Die werden aber nicht hart. Gibt’s da nen Tipp?

      • .ich habe die gleichen Bonbons gestern ausprobiert und bei mir wurden sie auch nicht hart.wenn man es mal mit den oben genannten Rezepten vergleicht,ist es bei uns viel zu viel Wasser.oben sind ja pro 100g Zucker2-3 EL.wären bei 225g ja 5-6. Aber keine 250 ml…daran lag es wohl.ich probieren es jetzt nochmal mit 5-6 El.denn geschmacklich is es suuuper!

  6. Hallo, wieviel Honig braucht man bei den Pfefferminz Bonbons. Bei den Zutaten steht er nicht dabei. Oder habe ich was falsh verstanden?

    • Alex

      Der Honig ist Geschmacksache, je nachdem kann man hier mehr oder weniger dazugeben. Ich würde 1-2 Esslöffel empfehlen, damit er nicht zu sehr im Vordergrund steht und der Pfefferminzgeschmack besser rauskommt.

  7. Ich halbe versucht, die Honig Salbei bonbons zu machen, aber drf Zucker wurde nicht zu einer festen Masse und ist dann irgendwann verbrannt… Wie sixk muss die Masse denn sein?,
    LG

  8. Hallo, hab jetzt Bonbons gemacht, statt Kräuter und Wasser hab ich echte ätherische Öle und Rosenhydrolat genommen, super! Mein Problem: das wird ur schnell fest, wie macht ihr das mit dem raus leeren? Die Öle sollten ja nicht zu viel Hitze bekommen. Bin für Tipps dankbar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)