Natürliche Stoffwechselkur Rezepte mit Heilpflanzen

Wenn der Stoffwechsel intakt ist, dann fällt eine Gewichtsreduktion häufig leichter. Ganz anders sieht es aus, wenn der Stoffwechsel aus dem Gleichgewicht gekommen ist. Dann helfen auch Wasser, Sport und eine gesunde Ernährung nicht weiter. Um den Stoffwechsel wieder aktiver zu bekommen, sind einige Heilpflanzen und Heilmittel sehr wirksam.

Stoffwechsel Unterschiede

Stoffwechselkur Rezepte
Den Körper wieder in Einklang bringen

Viele Menschen leiden unter einem langsamen Stoffwechsel. Das kann zum Beispiel am Alter, der Ernährung, falschen Diäten, dem Geschlecht, körperlicher Aktivitäten oder einer Schilddrüsenerkrankung liegen. Jüngere Menschen haben häufig einen viel schnelleren Stoffwechsel. Auch Männer haben einen schnelleren Stoffwechsel wie Frauen.

Jeder, der viel Zucker zu sich nimmt, der wird mit einem langsamen Stoffwechsel zu kämpfen haben. Wenn dann eine Diät ansteht, hören viele Menschen resigniert auf. Trotz Sport und Fasten zeigt die Waage keine Veränderung an. Durch Tees, viele Vitamine und ballaststoffreiche Kost kann dem Körper geholfen werden, den Stoffwechsel zu verbessern. Der Stoffwechsel ist dafür verantwortlich, dass alle Stoffe im Körper transportiert werden können. Das gilt auch für die Abgabe der Schlacke und die chemische Umwandlung.

Die richtige Ernährung

Neben der Größe der Portion ist auch die Art des gewählten Lebensmittels wichtig. Vor dem Frühstück sollte ein Glas mit einem Spritzer Zitrone getrunken werden. Auch Apfelessig ist sehr hilfreich, um den Stoffwechsel anzuregen. Allgemein sollte immer darauf geachtet werden, dass zwischen zwei bis drei Liter getrunken wird. Die Ernährung sollte sehr ballaststoffreich sein.

Lösliche Ballaststoffe sind besonders gut geeignet. Hierzu gehört unter anderem Pektin. Dieser Stoff ist in vielen Obstsorten enthalten. Ausgewählt werden immer Lebensmittel, die über eine hohe Nährstoffdichte verfügen. Das sind alle Lebensmittel, die weniger Kalorien und mehr Nährstoffe enthalten. Diese Voraussetzungen sind häufig in Obst-, Gemüsesorten, Getreide, fettarmes Fleisch, Hülsenfrüchte und fettarmer Fisch zu finden. Zusätzlich benötigt der Körper bei einer Diät viel Vitamin C. Vitamin-C-reiches Obst wie Erdbeeren, Kiwi, Zitronen und Orangen können täglich genossen werden.

Hier noch ein ausführliches Video, dass die Hintergründe genauer beleuchtet:

Stoffwechselkur Rezepte

Tee

Ein angemessener Fettspiegel und ein adäquater Muskelindex fördern das körperliche Wohlbefinden und den allgemeinen Gesundheitszustand. Nicht bei jedem Menschen funktioniert der Stoffwechsel einwandfrei. Um das Gewicht zu halten oder zu reduzieren ist eine Diät meistens nutzlos. Viel besser wirken neben Sport und eine gesunde Ernährung, Tees wie zum Beispiel Apfelschalentee mit Zimt. Apfelschalen können tatsächlich bei der Diät behilflich sein. Es ist immer ratsam, einen Apfel mit Schale zu essen. In den Schalen ist Ursolsäure enthalten.Diese stärken die Muskeln und regulieren den Cholesterinspiegel. Gleichzeitig werden die Knochen gestärkt und der Stoffwechsel angeregt.

Um einen gesunden Tee zu zaubern werden drei Äpfel geschält und die Schalen mit einem Liter Wasser aufgekocht. Anschließend wird er mit einem Löffel Ceylon Zimt gewürzt. Dieser Tee sollte über den Tag verteilt getrunken werden. Sehr hilfreich ist aber auch Grüntee mit Zimt, Ananas Tee mit Ingwer und Grüner Tee mit Cayenne Pfeffer und Honig. Diese Kombination wirkt thermogenisch und regt den Stoffwechsel an. Die Kombination schmeckt sehr gut und fördert die Gesundheit. Wird dieser Tee zum Essen getrunken, dann macht sich das Sättigungsgefühl schnell bemerkbar. Hierfür muss einfach ein grüner Tee gekocht werden und mit wenig Cayenne Pfeffer und einen Löffel Honig gewürzt.

Ein gutes Hausmittel

Eine andere Alternative ist eine Mischung aus Traubensaft, Olivenöl und Essig. Dadurch werden garantiert überschüssige Kilos abgebaut und der Stoffwechsel angeregt. Ein Heil- und Hausmittel ist immer eine gute Ergänzung, wenn eine Diät erreicht werden soll. Eines der günstigsten und leichten Rezepte besteht aus 3 natürlichen Produkten, die getrennt oder zusammen positive Eigenschaften haben.

Eine gute Mischung besteht aus einem Teelöffel Apfelessig, 1 1/2 Tassen schwarzen Trauben und einem Teelöffel Bierhefe. Bei Bedarf kann etwas Wasser verwendet werden. Die Herstellung geht schnell. Als erstes müssen die Trauben in einen Entsafter gelegt werden, damit der Saft hergestellt werden kann. Die Trauben sollten gut ausgesiebt werden, damit die Schalen und Samen entfernt werden. Jetzt wird der Saft erneut in einen Mixer gegeben und mit Apfelessig, Bierhefe und Olivenöl vermischt.

Je nach Geschmack kann auch etwas Wasser dazu gegeben werden. Wer möchte, der kann das Getränk auch mit etwas Süßstoff süßen. Anstatt Bierhefe kann auch Soja Lezithin oder Weizenkeimöl verwendet werden. Das natürliche Heilmittel sollte zweimal am Tag getrunken werden. Am sinnvollsten ist es, wenn es morgens nach dem Aufstehen und abends vor dem Zubettgehen getrunken wird. Alle Zutaten haben die Möglichkeit, dass der Stoffwechsel beschleunigt wird. Zusätzlich ist es eine ideale Ergänzung, wenn das Körpergewicht reduziert werden soll. Ein positiver Nebeneffekt ist, dass der Bauch abschwillt.

Apfel-Rettich Salat regt den Stoffwechsel an

Bei einer Diät muss nicht auf einen guten Geschmack verzichtet werden. Ein Apfel-Rettich Salat ist optimal zum Abnehmen geeignet. Er gehört zu den gesündesten Salaten, die es bei einer Diät gibt. Teilweise werden sie sogar als Fatburner bezeichnet. Rettich ist für den Stoffwechsel anregend und hat nur wenig Kalorien. Zusätzlich verfügt er über viele Mineralien, Enzyme und Vitamine, die für eine gesunde Ernährung wichtig sind. Auch die Verdauung wird bei diesem Salat ordentlich in Gang gebracht.

Die Abwehrkräfte werden gestärkt und er wirkt antibakteriell. Rettich gilt als pilztötend, schleim- und krampflösend sowie blutreinigend. Alle Eigenschaften sind wichtig, damit das Immunsystem gestärkt wird und der Betroffene sich endlich wieder wohl fühlt in seiner Haut. In Verbindung mit einem Apfel hat ein Rettich einen guten Geschmack. Auch Äpfel sind mit vielen Mineralien, Spurenelementen und Enzymen ausgestattet. Besseres kann man seinem Körper gar nicht antun. Viele Menschen essen Äpfel, da sie als besonders verdauungsfördernd gelten. Durch die wertvollen Ballaststoffe stellt sich gleichzeitig ein schnelles Sättigungsgefühl ein.

Zimtrinde hilft bei Blutzucker

Hat jemand Probleme mit seinem Zuckerstoffwechsel, dann ist die Zimtrinde sehr wirksam. Hierbei handelt es sich um eine Heilpflanze, die jederzeit eingesetzt werden kann, um den Blutzucker zu senken. Bereits seit der Antike wird die Rinde des Zimtbaumes in Asien und Europa hoch geschätzt. Sie wurde früher häufig als Gewürz eingesetzt und als Heilmittel bei Magen-Darm Beschwerden eingesetzt. Auch bei Appetitlosigkeit und bei erhöhten Blutzuckerwerte kann sie verwendet werden.

Gewürze können den Stoffwechsel anregen

Jeder, der abnehmen möchte, der muss nicht unbedingt aufs Essen verzichten. Durch die große Auswahl an Gewürzen, wird ein starker Verbündeter für den Kampf gegen die Pfunde gefunden. Schließlich regen viele Gewürze den Stoffwechsel an und das hat einen positiven Effekt bei der Gewichtsreduktion.

Unser einheimischen und exotischen Gewürze dienen nicht nur dem Geschmack, sondern sie haben vor allem den Ursprung, dass sie Getränke und Speisen haltbarer machen. Zusätzlich werden sie besser verdaulich. Durch das richtige Gewürz kann die Fettverbrennung in Gang gesetzt werden. Daher lohnt es sich, einen Blick drauf zu werfen. Bärlauch ist nicht jedermanns Sache.

Wer es mag, der tut seinem Körper gutes. Es gilt nicht nur als Gewürz, sonder zählt zu den Heilpflanzen. Gerade für Menschen, die Diät halten, ist Bärlauch bestens geeignet. Die anregende Wirkung auf den Stoffwechsel ist für Abnehmwillige besonders wichtig. Neben Bärlauch sind aber auch Zwiebeln und Knoblauch perfekt. Sie enthalten nicht nur ein natürliches Antibiotika, sondern sie unterstützen auch die Darmflora. Diese ist wichtig, um Schlackestoffe ausreichend ausscheiden zu können.

Nebenbei können Gewürze wie Pfeffer, Rosmarin, Chili, Ingwer und Meerrettich eine Diät unterstützen. Sie wirken desinfizieren und sind durchblutungsfördernd. Diese Gewürze können direkt bei der Nahrungsaufnahme ihre volle Wirkung entfalten und den Stoffwechseln anregen.

Liebstöckl, Lavendel, Fenchel, Dill, Oregano, Thymian und Majoran wirken wahre Wunder. Sie haben eine verdauungsfördernde Wirkung. Wer eine gute Verdauung hat, der wird auch schnell abnehmen. Zusätzlich haben diese Gewürze einen angenehmen Geschmack, so dass es niemandem schwerfällt, sie zu sich zu nehmen. Alle Gewürze können nicht nur in Verbindung mit Speisen den Stoffwechsel so richtig ankurbeln.

Chili und Pfeffer enthalten zum Beispiel Capsacain, das auch für Wärmepflaster häufig Anwendung findet. Sollte der Hunger einmal zu stark werden, dann kann Muskatnuss helfen. Auch hierbei handelt es sich nicht nur um ein Gewürz, sondern auch um ein Heilmittel. Wenn ein wenig Muskatnuss auf eine Tasse heiße Milch getrunken wird, dann hört der Hunger direkt auf. Zusätzlich behebt die Mischung eventuelle Schlafstörungen.

Fazit

Jeder Mensch hat es selber in der Hand, gesunde und abwechslungsreiche Nahrung zu sich zu nehmen. Alle Betroffenen, die unter einem langsamen Stoffwechsel greifen, sollten zu anregenden Lebensmitteln greifen. Anstatt Cola oder Limo ist Wasser wesentlich besser geeignet, um den Stoffwechsel in Schwung zu bringen.

Vollwertprodukte wie Vollkornbrot, Vollkornreis, Gemüse, Obst sind immer gut für den Stoffwechsel. Auf Mehl oder Reis sollte bei einer Diät verzichtet werden. Nüsse gehören zu den basischen Lebensmitteln. Sie unterstützen den Körper ideal, wenn es darum geht, etwas für den Stoffwechsel zu tun. Wichtig ist, dass nicht gleich verzweifelt wird, wenn die Waage nicht weiter herunter geht. Durchhalten heißt die Parole. Wenn einmal ein Stoffwechsel durcheinander geraten ist, dann dauert es eine ganze Weile, bis er wieder einwandfrei funktioniert. Ist er erst einmal in Gang gekommen, lassen sich erste Effekte verzeichnen. Für die Zukunft sollte darauf geachtet werden, dass er nicht wieder aus den Fugen gerät.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)