Palmöl – Wirkung & Anwendung in der Pflanzenheilkunde

Palmöl wird aus dem Fruchtfleisch der Ölpalme gewonnen, die ursprünglich aus Westafrika stammt und heute wegen des hohen Nutzwertes des Öls überall in den Tropen kultiviert wird. Als Speisefett findet das Palmöl einen bedeutsamen Einsatz beim Braten, aber auch bei Back- und Süßwaren. Darüber hinaus enthält das nicht raffinierte rote Palmenöl große Anteile von Vitamin A, beta-Carotin und Vitamin E, so dass es auch in der Kosmetik und der Heilkunde zahlreiche Anwendungsgebiete findet.

Hoher Vitamingehalt von rotem Palmöl

Das natürliche Palmöl zeichnet sich durch seine tief rubin-rote Farbe aus, die schon auf seinen hohen Carotinoiden Anteil schließen lässt. Außerdem findet man im Palmöl auch acht verschiedene Arten von Vitamin E.

Dazu gehören:

  • Alpha Tocotrienole und Tocopherole
  • Beta Tocotrienole und Tocopherole
  • Gamma Tocotrienole und Tocopherole
  • Delta Tocotrienole und Tocopherole

Besonders die Zusammenwirkung dieser einzelnen Komponenten im Palmöl stellen einen wichtiges Antioxidanzmittel dar, dessen höchste Konzentration in der Frucht der Ölpalme gefunden wird. Daher erlangt auch das Palmöl eine große Bedeutung bei der Behandlung verschiedener Krankheiten und übt auch auf die Haut eine sehr positive Wirkung aus.

Rotes Palmöl und Palmenkernöl

Wenn man sich entscheidet, das gesundheitsfördernde Palmöl zu verwenden, gilt es darauf zu achten, dass man nur das rote Palmöl einsetzt, das aus dem Fruchtfleisch gewonnen wird, das nur dieses die hohen Mengen an Carotinoiden und Vitaminen enthält. Auf dem Markt ist auch Palmenkernöl erhältlich, das aus dem Kern der Frucht gewonnen wird.

In unraffiniertem Zustand lässt sich dieses Öl ausgezeichnet zum Braten oder Fritieren verwenden, enthält jedoch nur wenige der gesundheitsfördernden Stoffe, die im roten Palmöl enthalten sind. Darum sollte man sich über diesen Unterschied bewusst sein, wenn man Palmöl innerhalb der Pflanzenheilkunde anwenden möchte.

Palmöl als natürliches Pflegemittel für die Haut

Palmöl kaufen
Palmöl hat verschieden Wirkstoffe

Palmöl wurde schon vor einiger Zeit von der Kosmetikindustrie entdeckt. Viele kosmetische Produkte wie Cremes, Seifen und Körperöle enthalten rotes Palmöl, das zur Verbesserung der Hautstruktur beitragen kann. Das rote Palmöl ist ein wichtiges Antioxidanz, das Schäden an der Zellstruktur reparieren kann, die durch Umweltschäden entstanden sind.

Es hat auch einen glättenden Effekt und ist daher ausgezeichnet geeignet, um erste Fältchen zu bekämpfen. Besondere Vorteile verspüren auch Personen, die unter einer trockenen Haut leiden. Das rote Palmöl wirkt rückfettend und kann das Spannungsgefühl, dass bei trockener Haut oft entsteht, schnell beheben.

Wirkung der einzelnen Inhaltsstoffe

Die gesundheitsfördende Wirkung von rotem Plamöl ist auf seine Hauptwirkstoffe zurückzuführen. Dies können vor verschiedenen Krankheiten schützen und auch zu deren Heilung beitragen. Weitere Informationen zu den Wirkstoffen erhält man auf www.palm-oel.org.

Beta Carotin

Durch seine stark antioxidative Wirkung kann das im Palmöl enthaltene Beta Carotin vor einem zu hohen Cholesterinspiegel schützen und auch Herzerkrankungen vorbeugen. Somit kann das Beta Carotin als wirksames Mittel eingesetzt werden, um einen Schlaganfall oder einen Herzinfarkt zu vermeiden.

Es hat sich in verschiedenen Studien erwiesen, dass Beta Carotin auch verschiedenen Krebserkrankungen schützen kann. Das ist einmal auf die antioxidative Wirkung zurückzuführen und im Fall von Magenkrebs auch darauf, dass das enthaltene Vitamin A wesentlich am Aufbau der Magenschleimhaut beteiligt ist. Eine gesunde Magenschleimhaut vermeidet den Kontakt von Verdauungssäuren mit den Magenwänden und ganz daher das Krebsrisiko um einen großen Prozentsatz vermindern.

Auch für die Gehirnfunktion ist das Beta Carotin maßgeblich. Bei einer ausreichenden Aufnahme von Vitamin A kann sowohl die Lebensdauer der Gehirnzellen verlängert, als auch die Kommunikation zwischen den einzelnen Gehirnzellen verbessert werden.

Ein Mangel von Vitamin A kann auch zu Sehstörungen führen. Somit kann Palmöl auch für die Gesundheit der Augen vorteilhaft sein.

Vitamin E

Vitamin E ist ein fettlösliches Vitamin und kann im Körper in Form von Palmöl ausgezeichnet aufgenommen werden. In der Natur kommen insgesamt acht Formen von Vitamin E vor, die alle im Palmöl enthalten sind. Die verschiedenen Formen des Vitamin E sind als wertvolle Antioxidanzien bekannt und schützen den Körper vor dem Einfluss der freien Radikalen. Vitamin E wirkt als Schutz in der Zellmembran, wo es den Einfluss der freien Radikalen abfangen kann.

Darüber hinaus kann Vitamin E das Immunsystem verbessern und auch entzündungshemmend wirken. Skelettmuskulatur und Nervensystem profitieren ebenfalls von der aufbauenden Wirkung dieser Vitamingruppe. Da Vitamin E genau wie das Beta Carotin antioxidativ ist, werden auch mit diesem Vitamin krebsschützende Wirkungen in Verbindungbe gebracht und man geht davon aus, das Vitamin E einen Schutz vor der Bildung von Tumorzellen gewährleistet.

Ebenso wirkt Vitamin E regenerativ auf die Hautzellen und kann zu einem schöneren, glatterem Hautbild führen.

Coenzym Q10

Den meisten Menschen ist das Coenzym Q10 ein Begriff als Anti-Aging Mittel. Jedoch das dieser Wirkstoff des Palmöls noch viel mehr, als nur Falten glätten. So ist das Coenzym Q10 beispielsweise an der Energieversorgung aller Zellen des Körpers beteiligt. Für die Energieumwandlung in den Zellen wird Sauerstoff benötigt, der durch die sogenannte Atmungskette bereit gestellt wird. Daran ist das Coenzym Q10 maßgeblich beteiligt.

Ebenso wie auch die anderen Wirkstoffe des Palmöls hat auch das Coenzym Q10 antioxidative Eigenschaften und trägt damit generell zur Erhaltung der Zellgesundheit bei. Auch die Förderung des jugendlichen Aussehens ist auf die Wirkung als Antioxidanz zurück zu führen.

Mit zunehmendem Alter lässt die körpereigene Produktion des Coenzyms nach, so dass die Zellen weniger natürlichen Schutz erhalten. Deshalb kann das im Palmöl enthaltenen Coenzym Q10 auch zum Schutz vor vorzeitiger Hautalterung beitragen.

In wissenschaftlichen Studien konnte sogar erwiesen werden, dass dieses Coenzym auch die Entwicklung der Parkinson Krankheit verlangsamt werden kann. Bei einer Studie über 16 Monate mit Patienten im Frühstadium der Krankheit wurde festgestellt, dass die Patienten, die eine tägliche Dosis von Coenzym Q10 zu sich nahmen, eine wesentliche Verbesserung erlebten.

Supplemente mit rotem Palmöl

Palmöl kann man entweder als Öl kaufen, dass zur Zubereitung von Speisen benutzt werden kann, oder auch als Supplement Kapseln erhalten, die in der Regel mit den Mahlzeiten eingenommen werden. Beim Kauf von Palmöl und Palmöl Produkten sollte man darauf achten, dass das Palmöl aus zertifiziertem Anbau stammt. Diese Maßnahme ist heute notwendig geworden, um dem massiven Abholzen von Regenwalds zu Gunsten von Palmenplantagen zu unterbinden. Auf diese Weise kann man die zahlreichen heilsamen Wirkungen dieses Produkts genießen, ohne dass dadurch die Umwelt geschädigt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)