Rückenschmerzen und Hexenschuss

Heilkräuter

  • Arnika
  • Campher
  • Cayennepfeffer
  • Eukalyptus
  • Johanniskraut
  • Kiefer
  • Lärche
  • Ringelblume
  • Rosmarin
  • Schachtelhalm
  • Teufelskralle
  • Weide
  • Wintergrün
  • Zaunrübe
  • Zeder
  • Zitronengras

Rückenschmerzen sind ein weit verbreitetes Problem, das meist bei älteren Menschen auftritt. Mit den richtigen heilkräutern kann man durch äußerliche, aber auch innerliche Anwendung viele der Rückenschmerzen Symptome behandeln. Auch gegen den Hexenschuss sind Kräuter gewachsen. Hier stellen wir die wirkungsvollsten Heilkräuter bei Rückenschmerzen und Hexenschuss vor.

Es gibt mehrere Gründe dafür wie zum Beispiel eine große Belastung beim Sport und im Beruf, ständiges schweres Heben, Übergewicht und Bewegungsmangel. Abnutzungserscheinungen wie bei der Osteoporose (Knochenschwund) sind Erkrankungen die in der Familie häufig vorkommen und eine Veranlagung sind.

Ein Bandscheibenvorfall ist besonders schmerzhaft, da sich ein Druck auf die Nervenstränge und sich eine eingeschränkte Beweglichkeit bis zu einer Lähmung zeigen kann. Eine krankhafte Veränderung der Wirbelsäule zeigt sich auch bei einer Wirbelsäulenverkrümmung (Skoliose). Die Wirbelsäule verkrümmt sich seitlich und der Körper wird asymmetrisch.

Bewegung bei Rückenschmerzen

Kräuter bei Rückenschmerzen und Hexenschuss
Gegen Rückenschmerzen sind Kräuter gewachsen!

Die Wirbelsäule ist ständig hohen Belastungen ausgesetzt. Rückenschmerzen sind tückisch und treten häufig in Abständen auf. Man hat Schmerzen beim Gehen, Stehen und auch beim Liegen. Man unterscheidet bei Problemen mit der Wirbelsäule: Eine Krankheit, eine Überbelastung oder Angst und Spannungszustände. Die Wirbel werden von der Rückenmuskulatur gehalten und man muss darauf achten, diese zu stärken.

Es gibt gymnastische Übungen, die gezielt Rückenprobleme angehen. Es gibt sogar Rückenschulen, die sich durch gezielte Übungen dem Problem annehmen. In diesen Schulen lernt man die schonenden Abläufe im Alltag und welche Übungen auch zu Hause regelmäßig gemacht werden können. Bei Übergewicht belastet man die Wirbelsäule übermäßig, die Folge sind ständige Rückenschmerzen.

Bei den Naturheilmitteln werden vier verschiedene Beschwerden behandelt. Es gibt Mittel die Gelenkigkeit und Entkrampfung erreichen, die Muskelspannkraft fördern, die schmerzlindernd wirke, die die Durchblutung anregen. Die meisten Mittel werden äußerlich angewendet.

Heilpflanzen bei Rückenschmerzen

Bei der großen Auswahl von Naturheilmitteln und den unterschiedlichen Ursachen für Rückenschmerzen ist es notwendig, dass man sich vor dem Kauf informiert.

Die krampflösenden Naturheilmittel wie zum Beispiel Arnika, Ringelblume, Rosmarin, Zitronengras und Zaunrübe sind eine Wohltat für die verspannte Muskulatur. Wobei folgende Naturmittel schmerzlindernd wirken wie die Teufelskralle, die Weidenrinde, Campher, Kiefer Wintergrün und Weide. Sie werden teilweise äußerlich angewendet wie durch Badezusätze, Gels, Salben und Tinkturen oder eingenommen in Form von Kapseln.

Beim Kauf kann man sehen um welche Form es sich handelt und wie das Mittel angewendet wird. Häufig sind die Mittel auch aus verschiedenen Kräutern zusammengemixt.Diese Mischung hilft sehr gut bei Rückenschmerzen und einem Hexenschuss, die schmerzenden Gebiete zu entspannen.

Bekannt ist auch der Franzbrandwein der mit unterschiedlichen Kräutern gemischt ist wie Zeder, Kiefer, Arnika, Eukalyptus, Menthol und Campher.  Die scharfen Mittel wie der Cayennepfeffer zeigen nach dem Auftragen eine Rötung und man hat ein brennendes Gefühl. Dies ist aber nur vorrübergehend, nach kurzer Zeit hat es eine entzündungshemmende und anästhesierende Wirkung.

Ein Entspannungsbad mit einer Mischung aus Heilkräutern ist eine Wohltat für den gesamten Bewegungsapparat. Das warme Wasser und die Kräuter wirken sich positiv aus und haben keinerlei Nebenwirkungen. Anders ist bei der Einnahme von Kalk, er kann bei älteren Menschen eine Verkalkung der Adern hervorrufen. Wenn bei den Rückenschmerzen eine Krankheit zugrundeliegt, muss man einen Arzt aufsuchen.

Wo bekommt man die Naturheilmittel für Rückenprobleme?

In den Apotheken und Drogerien findet man eine Vielzahl der Heilkräuter, die auch in gemischter Form beispielsweise als Salbe, Badezusatz oder Tinktur  angeboten werden. Welches die Wirkung hat, die man für sich benötigt, kann man pauschal nicht sagen. Man kann vor dem Einkauf überlegen, welches Problem vorliegt um die richtigen Kräuter herauszufinden. Auf den Packungen hat man in der Regel genaue Hinweise über die Wirkung und die  Dosierungen. Die Mittel zur Einreibung sind häufig mit reinem Alkohol gemischt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)