Heilkräuter bei Sodbrennen (Reflux)

Heilkräuter

  • Apfel
  • Breitwegerich
  • Brombeerblätter
  • Eibisch
  • Eichenrinde
  • Enzian
  • Fenchel
  • Ingwer
  • Johannisbrot
  • Kamille
  • Kardobenediktenkraut
  • Kartoffeln
  • Küchenschelle
  • Kümmel
  • Melisse
  • Odermenning
  • Pfefferminze
  • Tausendgüldenkraut
  • Wacholder
  • Wacholderbeeren
  • Wermut

Ein Druck im Magenbereich, ein Brennen in der Speiseröhre, oftmals nach dem falschen Essen oder einem gereizten Magen steigt die Magensäure die Speiseröhre hinauf und erzeugt das bekannte Sodbrennen. Das Verätzen der Speiseröhre kann nicht nur sehr schmerzhaft sein kann, sondern auch die unterschiedlichsten Gründe haben kann. Wir zeigen, wie man Sodbrennen vermeidet und welche Kräuter bei akutem übersäuertem Magen helfen.

Bei akutem Aufstoßen der Magensäure ist schnelle Hilfe angesagt. Dazu liest man in vielen Quellen über die unterschiedlichsten Hausmittel und auch die Werbung verkauft immer neue Tabletten und verspricht schnelle Heilung. Doch man sollte sich nicht von den oberflächlichen Versprechungen der Industrie täuschen lassen. Alle diese Mittel sind reine Symptombehandlung und gehen nicht den Kern der Problematik an. Wir wollen deshalb zuerst die möglichen Ursachen von Sodbrennen vorstellen. Anschließend erläutern wir, auf welche verschiedenen Arten natürliche Kräuter eingesetzt werden können um entweder das akute Leiden zu mildern und eine Basis für eine gute Magenflora zu schaffen.

Die häufigsten Ursachen

Reflux kann dabei unterschiedliche Ursachen haben und entsteht vorwiegend durch einen Rückfluss von Nahrungsmitteln vom Magen in die Speiseröhre. Die aufgenommen Speisen, die im Magen bereits mit der Magensäure versetzt werden, sind durch einen Schließmuskel von der Speiseröhre getrennt. Ist die Funktion des Muskels jedoch gestört oder schließt nicht richtig, gelangen die säurehaltigen Speisereste zurück in die Speiseröhre und beschädigen die dortige Schleimhaut. Diese ist auf diesen Kampf mit dem Feuer nicht vorbereitet und reagiert sofort mit einem schmerzhaften Brennen, das sich bis hin zum Rachen ausbreiten kann.

Sehr zu empfehlen ist dieses Ebook:

Das beste Sodbrennen Ebook

Die Ganzheitliche Methode, Um Sodbrennen / Reflux Und Andere Verdauungsprobleme Ein Für Alle Mal Zu Heilen.

Symptome

Meist äußert sich Sodbrennen mit einem sauren Aufstoßen. Immer mehr Menschen leiden heute unter diesen Beschwerden. Dies kann unterschiedliche Ursachen, wie zum Beispiel falsches Essen, hoher Nikotin- und Alkoholkonsum und Stress haben. Der Krankheit kann jedoch auch ein organisches Leiden zugrunde liegen, dass nur durch eine spezifische ärztliche Untersuchung herausgefunden werden kann.

Bei chronischen Problemen ist eine Gastroskopie erforderlich

Wer unter regelmäßigen Problemen mit dme Magen leidet, der sollte nicht nur seinen Lebensstil im Auge behalten, sondern gegebenenfalls auch ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen, denn hier kann möglicherweise eine schwerwiegendere Magenerkrankung die Ursache sein. Um in der Diagnose auf der sicheren Seite zu sein, empfiehlt der Arzt meist eine Endoskopie um der Ursache tiefer auf den Grund zu gehen.

Maßnahmen für eine gesündere Magenflora

Dem Leiden kann man jedoch mit einigen hilfreichen Maßnahmen entgegen wirken und mit einer Umstellung der Nahrung sowie einem verminderten Nikotinkonsum oft bereits erste Erfolge erzielen. Zunächst sollten Betroffene die Nahrungsaufnahme zu später Stunde vermeiden, da der Magen zu dieser Zeit die aufgenommenen Speisen nicht mehr richtig verdauen kann. Weiterhin sollte beim Abendessen auf fetthaltige Speisen verzichtet werden.

Der übermäßige Genuss von Kaffee, Tee und Zigaretten schwächt ebenfalls den Schließmuskel des Magens und kann unter Umständen zu einem Rückfluss der aufgenommenen Speisen führen. Wer sich das Rauchen nicht vollkommen abgewöhnen kann, der sollte wenigstens seinen Nikotinkonsum drosseln. Der Magen, sowie die Speiseröhre werden so entlastet.

Ein weiterer wichtiger Faktor, der zu einer übermäßigen Produktion von Säure und somit zu einem Brennen in der Speiseröhre führen kann ist Stress, der uns täglich umgibt. Hier gilt es diesem mit ausreichend Erholung, Entspannung und Bewegung einen gesunden Ausgleich als Stressbewältigung zu schaffen. Doch neben diesen externen Faktoren ist es oft auch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit (beispielsweise gegen Knoblauch), die das Brennen in der Speiseröhre auslösen kann. Man sollte deshalb genau untersuchen, was man zuvor zu sich genommen hat um mögliche Zusammenhänge erkennen zu können.

Heilkräutern und natürlichen Hausmitteln

Sodbrennen mit Kräutern behandeln
Heilerde profilaktisch anwenden

Das Krankheitsbild tritt nicht nur bei Menschen im fortgeschrittenen Alter sehr häufig auf, auch junge Menschen sind immer öfter vom unangenehmen Reflux betroffen. Wer nicht gleich zu den gängigen Arzneimitteln aus der Apotheke greifen möchte, für den stehen auch sehr hilfreiche Hausmittel und Kräuter bereit, die Sodbrennen wirksam und schonend bekämpfen.

Bullrichsalz

Ein besonders hilfreiches Mittel, das bereits zu Großmutters Zeiten im Kampf gegen das lästige Feuer angewendet wurde, ist das Bullrichsalz. Ein Teelöffel gemischt mit ca. 250 ml lauwarmem Wasser kann hier schon wahre Wunder wirken.

Bullrich Salz Magentabletten, 180 St

Bullrich Salz Magentabletten, 180 St

Bullrich Salz Magentabletten, 180 St

7.99
Free shipping
Jetzt Kaufen
Amazon

Natron

Natron ist das Mittel schlechthin im Kampf gegen einen übersäuerten magen. es wandelt die Säure in Gas um, welches nach wenigen Minuten in Form eines Aufstoßens verschwindet. Wer schon einmal das Experiment gemacht hat, natron in etwas Essig zu geben, kann sehr schön beobachten, was Natron genau im Körper macht. Es zersetzt Säure effektiv.

Kaiser natron Btl. Pulver, 250 g

Kaiser natron Btl. Pulver, 250 g

Kaiser natron Btl. Pulver, 250 g

4.77
Jetzt Kaufen
Amazon

Heilerde

Die Heilerde gibt es als Pulver und als Tablette. In Tablettenform ist sie geschmacklos und kann auch Menschen, die den Geschmack nicht mögen, problemlos eingenommen werden. Allerdings ist die Heilerde mehr als ein profilaktisches Hausmittel zu sehen. Sie stärkt die Magen-Darm-Flora im Allgemeinen, jedoch ist sie weniger gut geeignet, die akute Säure direkt zu binden. Hier ist Natron bzw. Bullrichsalz deutlich wirkungsvoller.

Luvos Heilerde Magenfein Granulat 50 Beutel, 6.5 g, 1er Pack (1 x 390 g)

Luvos Heilerde Magenfein Granulat 50 Beutel, 6.5 g, 1er Pack (1 x 390 g)

Luvos Heilerde Magenfein Granulat 50 Beutel, 6.5 g, 1er Pack (1 x 390 g)

15.95
Jetzt Kaufen
Amazon

Kartoffel

Ein weiteres wichtiges Hilfsmittel, das wohl in jeder bundesdeutschen Küche zu finden ist, ist die Kartoffel. Der Verzehr eines Stücks einer rohen Kartoffel kann dem Leiden bereits ein Ende bereiten.

Wacholder

Das Kauen von Walcholderbeeren ist ebenfalls ein hilfreiches Hausmittel gegen Sodbrennen. Hierzu nimmt man 3 – 4 Wacholderbeeren und zerkaut diese gründlich. Wichtig ist jedoch zu beachten, dass man die Beeren nach dem Kauen nicht herunterschluckt, sondern wieder ausspuckt. Der Saft der Beeren reicht aus, um dem Sodbrennen wirksam entgegenzutreten.

Kräutertees bei akutem Sodbrennen

Wegerich und Beifuß

Wie bei anderen Leiden sind auch Kräuter – Teemischungen bei Sodbrennen besonders hilfreich. Um einen wirksamen Kräutertee herzustellen, nimmt man je 25 g Breitwegerich sowie Beifuß, 15 g Kamille und kocht einen Teelöffel mit einer Tasse heißem Wasser auf. Die Teemischung sollte danach ca. 5 Minuten zugedeckt ziehen und kann anschließend schluckweise verzehrt werden. Die Kräutermischung sollte man jedoch mehrmals täglich zu sich nehmen.

Kümmel

Ein Tee aus Kümmel und Odermennig ist ebenfalls ein ausgesprochen wohlschmeckendes und gleichzeitig wirksames Getränk zur Behandlung von Sodbrennen. Hierzu nimmt man einen Teelöffel Kümmel sowie die gleiche Menge and Odermennig und kocht diese mit einer Tasse kochendem Wasser auf. Die Teemischung sollte mindestens 10 Minuten ziehen und kann danach in lauwarmem Zustand getrunken werden.

Kräutertinktur

Um eine wirksame Kräutertinktur herzustellen, die nicht nur über eine längere Haltbarkeit, sondern auch über eine wirksame Heilkraft  bei Sodbrennen verfügt, ist eine Kräutermischung aus 20 g Tausendgüldenkraut, 10 g Eichenrinde, 10 g Kardobenediktenkraut, 30 g Johannisbrot, 20 g Küchenschelle sowie 10 g Enzian, die man gemeinsam mit einem halben Liter Branntwein bei 20 Grad Celsium über 2 Wochen lang ziehen lässt. Für die Aufbewahrung eignet sich ein altbewährtes Einmachglas, das man verschließen kann, besonders gut. Von dieser Tinktur sollte der Betroffene ca. 20 Tropfen mehrmals täglich zu sich nehmen.

Frischer Möhrensaft als Profilaxe

Um bereits vor der Nahrungsaufnahme vorzubeugen, kann man mit frischem Möhrensaft sehr viel bewirken. Ein Schnappsglas mit dem frischen Saft der Möhre, das vor dem Essen getrunken wird, lässt dem Sodbrennen kaum eine Chance und lässt es gar nicht zum Vorschein kommen.

Geriebener Apfel

Ein weiteres hilfreiches Nahrungsmittel, das auch noch über viele Vitamine und Mineralstoffe verfügt, ist der Apfel. Bei den ersten Anzeichen von Schmerzen im Speiseröhrenbereich kann man einen Apfel schälen und anschließend reiben. Er sollte über einige Zeit an der Luft verweilen bis er eine bräunliche Farbe aufweist, bevor er verzehrt werden kann.

Selleriesud

Wirkungsvoll im Bereich der Nahrungsmittel ist auch der Sellerie. Es empfiehlt sich eine große Menge an Sellerie zu sich zu nehmen, denn er neutralisiert die Säure im Magen. Ein Sud aus zerhackten Sellerieblättern, die man mit heißem Wasser aufkocht, ist ebenfalls besonders hilfreich. Den entstandenen Sud sollte man mehrmals täglich trinken, um effektiv gegen das Brennen vorzugehen.

Mandeln mit Milch

Zerdrückte Mandeln, die mit etwas Milch zu einem Brei verarbeitet werden, sind nicht nur wohlschmeckend, sondern helfen wirksam bei Magenbeschwerden.

Fazit

Man sieht, es existieren viele verschiedene Hausmittel und Kräuter, die dem Einsatz von chemischen Mitteln durchaus vorzuziehen sind. Sie sind nicht nur wirksam, sondern schonen auch den Magen, der bereits durch die Übersäuerung ausreichend gefordert wird. Um es gar nicht erst zum schmerzhaften Brennen der Speiseröhre kommen zu lassen, sollte man unbedingt auf eine gesunde Ernährung und einen eingeschränkten Konsum von Nikotin und Alkohol achten. Insbesondere sollte aber auch eine mögliche Nahrungsmittelunverträglichkeit in Erwägung gezogen werden. Dies gilt besonders für Betroffene, die häufiger unter Sodbrennen leiden.

Über Brigitte

Brigitte
Brigitte Hofstedt (39) ist unsere Heilpflanzenexpertin. Als freischaffende Autorin und Onlineredakteurin verfasst sie einen großen Teil unserer Beiträge. Ihre Liebe zu Naturheilverfahren entdeckte sie während ihrer Studienzeit. Dank ihrer langjährigen Erfahrung mit Heilpflanzen ist sie unsere Anlaufstelle zu allen Fragen rund um Kräuter und Hausmittel.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)